Natursauerteig

Das Backen mit selbst hergestelltem Natursauerteig ist die seit Jahrtausenden und heute noch beste Art ein wohlschmeckendes, gesundes und bekömmliches Brot herzustellen.
Die im Roggenmehl natürlich vorhandenen Mikroorganismen werden mittels Ansetzsauer über 20 24 Stunden in 3 Stufen aktiviert. Es entstehen wichtige Enzyme und Aromastoffe, die den Geschmack verbessern. Nur bei solch reinem Natursauerteig wird die im Mehl vorhandene Phytinsäure abgebaut. Sie behindert die Aufnahme von Mineralstoffen und ist Ursache für Verdauungsbeschwerden.
Natursauerteig ist eine Gemeinschaft von Mikroorganismen (z.B. Milch- und Essigsäurebakterien sowie verschiedener Hefen), die sich immer in aktivem Zustand befinden. Die Lebensfähigkeit der Mikroorganismen darf nicht unterbrochen werden. Ich als Bäckermeister muss darauf achten, dass die Hefe- und Säurebakterien stets optimale Bedingungen in der jeweiligen Sauerstufe haben. Man kann das mit einem zusätzlichen Lebewesen im Haus vergleichen, welches ernährt und gepflegt werden muss.
Natursauerteig ist gleichzeitig Lockerungs- und Triebmittel und es kann gänzlich auf die Zugabe von Hefe oder chemischen Triebmitteln verzichtet werden.
Mit Natursauerteig gebackenes Brot ist deutlich schimmelgehemmt, leicht bekömmlich, bleibt länger frisch und wohlschmeckend.
Wer an spezifischen Getreideunverträglichkeiten, Allergien oder Neurodermitis leidet, kann das unter Umständen mit Natursauerteigbrot oder Brot aus anderen Getreidearten besser beherrschen. Sprechen Sie mich dazu an!
Wegen der langen Teigreifezeiten kann ich Natursauerteigbrot, falls es ausverkauft ist, nicht schnell nachbacken. Wenn Sie erst abends einkaufen können, bestellen Sie bitte.